Archäologische Wanderung zur Fundstelle "Strem"

 

Heute widmen wir uns der Archäologie und der Geschichte unserer Region. Bereits vor langer Zeit haben die Menschen unsere Region bewohnt. Dies zeugt der schon fast ausserordentliche Fund in der unteren Stremlücke oben beim Brunnifirn.
Seit dem Gletscherhochstand Mitte des 19. Jahrhunderts gehören die Strahler zu den wenigen Menschen, die von den sich zurückziehenden Gletschern profitieren. Die abschmelzenden Gletscher legen neue Gebiete frei, wo noch unberührte Zerrklüfte entdeckt werden können.


Dass es ein Strahler war, der 2013 in einer solchen vom Brunnifirn unterhalb der Unteren Stremlücke freigeschmolzenen Kluft zwei Geweihstangen, Holzstückchen und viele Bergkristallscherben fand, ist also nicht überraschend.
Unerwartet war aber, dass steinzeitliche Jäger-SammlerInnen diese Objekte vor vielen Jahrtausenden zurückgelassen hatten.


Wir besuchen diese Fundstelle und sehen wo unsere Vorfahren bei einem tieferen Gletscherstand überall bereits unterwegs waren und die benachbarten Täler besucht haben und Handel betrieben haben.


11./ 12. September 2021
An diesem Wochenende gibt es eine kombinierte zweitages Tour. Am ersten Tag steigen wir über die Brunnilücke zur Cavardiras Hütte. Am Abend gibt es einen Vortrag vom Geologen Marcel. Am zweiten Tag werden wir in der früh den Oberalpstock / Piz Tgietschen 3327m besteigen und danach zur Fundstelle absteigen. Marcel wird auf der Funstelle sein und viele lehrreiche und spannende Details dazu erklären und zeigen.


Es gibt auch die Möglichkeit die Tour wie angeboten als Tagestour nur am 11. September ab Cuolm da Vi/ Caischavedra oder vom Plaun Tir her zu machen und zur Ausgrabung zu steigen.


Alpinerfahrung in Bergwandern wird vorausgesetzt.


Weitere Informationen zur Funstelle



Starting CHF 250.00 Kleingruppe, 3-6 Personen
Inbegriffen Planung und Leitung der Tour
exkl. Bergbahnen (in Gästekarte inkludiert)

Angebote

Durchführung auf Anfrage » Anmelden
Alpventura GmbH
Via Alpsu 20
CH-7180 Disentis / Mustér